Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Sebastian Röther

Sebastian Röther

AIT auf den Karlsruher Entwicklertagen

19. Mai 2015

AIT wird auf den KET 2015 (Mittwoch, 20.Mai bis Freitag 22.Mai) gleich mit drei Vorträgen vertreten sein:

Den Auftakt macht Nico Orschel, der am Mittwochmorgen zeigt, wie man sich mit Visual Studio Lasttests auf unerwartete Lastspitzen – im deutschsprachigen Raum scherzhaft auch als Heise-Attacke bekannt – vorbereiten kann. Am Nachmittag geben Jan Mattner und Sebastian Roether einen Einblick in die Webserver-Entwicklung mit Node.js. Im Live-Coding wird exemplarisch eine REST-Schnittstelle in Node.js implementiert und einige Fallstricke für .NET-Umsteiger aufgezeigt.

Wer sich schon selbst mit der Individualisierung von Software für spezielle Kunden auseinandersetzen musste weiß, welches Kopfzerbrechen einem das Verwalten der verschiedenen Versionen bereiten kann. An zwei Szenarien erklärt Benjamin Boost am Donnerstag, wie es mit einer vernünftigen Branch-Struktur oder einem Paket-Manager in den Griff zu kriegen ist.

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Ein Turbo für die Testausführung

29. April 2015

Mit Hilfe von Unit-, Integrations- und Systemtests lässt sich die Funktionalität von einzelnen Methoden, Modulen oder der gesamten Anwendung automatisiert und kontinuierlich überprüfen. Mit zunehmender Komplexität einer Anwendung steigt die Anzahl der Tests sehr stark. Obwohl einzelne Tests zumeist sehr schnell ausgeführt werden, führt die schiere Masse häufig zu einer hohen Gesamtlaufzeit. In der Folge werden Tests lokal oft überhaupt nicht mehr und im Continuous Integration Build oft nur noch eine Teilmenge ausgeführt. Mögliche Fehler werden dann erst stark verzögert im Nightly-Build entdeckt. Gibt’s denn da keine Möglichkeit die Ausführung zu beschleunigen?

Lies den Rest des Artikels »

X
Eike Brändle

Eike Brändle

How to use the VSO Task Board to directly close Tasks and don’t have to think about Remaining Work

16. April 2015

The TFS Task Board is a comfortable tool to manage and update tasks. Many of our customers are using the TFS Task Board in their daily meetings to coordinate their work. Despite the comfortable handling, there are still functionalities which need manual activity. To reduce this manual effort, TFS ASAP Online includes several automations.

Today, we introduce a new feature concerning the closing of tasks directly on the VSO Task Board. This feature affects the following Process Templates:

» MSF for Agile Software Development

» MSF for CMMI Process Improvement

1

 

Lies den Rest des Artikels »

X
Barbara Göller

Barbara Göller

Iterationen anlegen leicht gemacht: Automatisches Erzeugen von Iterationen mit Hilfe von Power Shell

08. April 2015

Um im TFS den zeitlichen Verlauf von Projekten in Form von z.B. Sprints oder Iterationen abzubilden wird der Iterationspfad verwendet. Das manuelle Anlegen der einzelnen Iterationen für einen längeren Zeitraum kann jedoch zu einer aufwendigen Aufgabe werden, da für jede Iteration mindestens der Name sowie das Start- und Enddatum gesetzt werden sollte. image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um diesen administrativen Aufwand einzusparen und eine flexible Iterationsstruktur zu erstellen, die Iterationen verschiedener Längen zulässt, empfiehlt es sich diesen Prozess mit Hilfe eines Power Shell Skripts zu automatisieren. Ziel ist es also am Ende nur noch die Informationen über das jeweilige Projekt sowie den Zeitraum anpassen zu müssen, für welchen Iterationen erstellt werden sollen.

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler ist Senior Software Consultant und Projektleiter bei AIT. Er hilft Unternehmen ihre Software unter Einsatz des Microsoft Visual Studio Team Foundation Servers effizienter zu entwickeln. Seine Erfahrung gibt er als Autor und Sprecher im Microsoft ALM Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

There is no rose without a thorn: Using the TFS Task Board to maintain remaining work disregards completed work–learn how to handle it

03. April 2015

The TFS Task Board that is accessible by Web Access is a common and comfortable tool to update task status. A lot of our customers use it e.g. in daily meetings to show what they have achieved and what to do next. Since the Remaining Work field is visible in the task board as shown in the following screenshot, its value can be updated on the task board directly.

image

On the downside, another important field is ignored in that case: Completed work.

 

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler ist Senior Software Consultant und Projektleiter bei AIT. Er hilft Unternehmen ihre Software unter Einsatz des Microsoft Visual Studio Team Foundation Servers effizienter zu entwickeln. Seine Erfahrung gibt er als Autor und Sprecher im Microsoft ALM Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

ALM Days 2015 – ein Rückblick

26. März 2015

Am 11. und 12. März hat sich in Düsseldorf auf den ALM Days 2015 wieder einmal die Möglichkeit geboten, Neuigkeiten über Microsofts ALM Plattform Team Foundation Server zu erfahren sowie reichlich Social Networking zu betreiben. Under dem Motto “Software Engineering war nie spannender” öffneten sich die Tore und in der Tat, es gab einiges zu erfahren. Neben vielen Experten aus dem ALM-Umfeld außerhalb von Microsoft gab es auch wieder Möglichkeiten mit Microsoft direkt in Kontakt zu treten und sich z.B. über die Produktstrategie sowie die internen Erfahrungen mit agilen Entwicklungsprozessen und der “Cloud Cadence” zu informieren. In diesem Beitrag stellen wir die Folien und Videos zu unseren Konferenzbeiträgen bereit und zeigen noch ein paar Eindrücke in Bildern.

Lies den Rest des Artikels »

X
Barbara Göller

Barbara Göller

Wie man Sonderzeichen und HTML-Tags als Default-Werte in Work Item Feldern verwendet und wie ein paar HTML-Tricks dabei helfen

09. März 2015

Möchte man im TFS ein Teamprojekt erstellen, das bestmöglich den eigenen Prozessanforderungen entspricht, so ist der erste Schritt oftmals, das Prozesstemplate, welches zum Erstellen des Projektes verwendet werden soll, anzupassen. Diese Anpassung erfolgt durch die Modifikation der zugrundliegenden XML-Dateien, wobei ein wesentlicher Teil daraus besteht daraus, zunächst die gewünschten Work Item-Typen zu definieren. Lies den Rest des Artikels »

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Microsoft meets embedded world

20. Februar 2015

Bei den Themen embedded Software und Software im industriellen Umfeld denken die wenigsten Menschen sofort an Microsoft. Diejenigen die es tun, reagieren meist mit Ablehnung oder zumindest wenig begeistert – und das völlig zu unrecht. Gehören Sie in eine der beiden genannten Gruppen? Falls ja besuchen Sie uns auf der embedded World in Nürnberg Halle 4 / 4-240 und lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen.

 

Mit dem Team Foundation Server bietet Microsoft ein ALM Werkzeug, welches nicht nur im Bereich der Applikations-Entwicklung eingesetzt werden kann. Lesen Sie hierzu im Vorfeld unsere Fallstudien zum Einsatz des TFS bei den Firmen CLAAS und SIEMENS. Welche Innovationskraft im Einsatz von Microsoft Technologien im industriellen Umfeld steckt, wird im MC6-Bedienkonzept der Industrieroboter vom Spritzgussmaschinenanbieter KraussMaffei sichtbar (Case Study KraussMaffei).

X
Stefan Mieth
ist Senior TFS Consultant bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

Introduction to Database Lifecycle Management and why it is important for ALM

13. Februar 2015

Today we are proud to have an interview between Stephanie Herr from Redgate and Stefan Mieth from AIT to talk about Database Lifecycle Management (DLM) and Application Lifecycle Management (ALM). While Microsoft gives us the SQL Server Data Tools (SSDT) as a good tooling for developing databases and the ability to store them into Team Foundation Server Version Control, it is only a entry point into the whole DLM process. Even though we already have successfully finished several database projects using this toolset and because we are always looking for better and more efficient tools, this is sometimes just not enough…

 

image

&

image

 

Lies den Rest des Artikels »

X
Franz Mattes

Franz Mattes

Wie sicher ist „die Cloud“?

06. Februar 2015

Mit dieser Frage war ich letztes Wochenende konfrontiert als ich jemanden, der nicht im IT Umfeld tätig ist, sein neues Smartphone einrichten sollte. Erst kürzlich hat sie im Radio gehört, dass die Cloud voller Sicherheitsrisiken sei und man da sehr aufpassen müsse. Es wurde sogar davor gewarnt, „die Cloud“ zu verwenden. Wenn ich aber ein modernes Smartphone und dessen Möglichkeiten und Komfort nutzen möchte, komme ich eigentlich nicht drum herum, „die Cloud“ zu benutzen. Will ich das nicht, dann sollte ich ein Nokia 6210 einsetzen, das kann telefonieren, und sonst nix. Es ist deshalb auch das beliebteste Gerät der Drogenmafia.

Lies den Rest des Artikels »