Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Eike Brändle

Eike Brändle

WiX Toolset Teil 3: Wo war das noch gleich? – Shortcuts und Uninstall

21. Juni 2016

Wer kein ausgefeiltes Ordnungssystem auf seiner Festplatte einhält, kennt mit Sicherheit das folgende Szenario: Nur mal schnell zum Testen eine kleine Anwendung installieren, sich schnellstmöglich durch den Installationsassistenten klicken, der Ladebalken läuft auch schnell durch und dann muss man verwirrt innehalten. Wo genau wurde die Anwendung jetzt nochmal installiert? Auf dem Desktop ist keine Verknüpfung, im Startmenü gibt es keinen neuen Eintrag, erst die Windows-Suche liefert den Installationspfad und aus dem „nur mal schnell“ wurden ein paar Minuten.

Um von Entwicklerseite solche Szenarien beim Anwender zu vermeiden, helfen Desktopverknüpfungen und Startmenüeinträge. Der dritte Teil der WiX Toolset Blogserie zeigt auf, wie die entsprechenden Verknüpfungen während der Installation angelegt werden können. Darüber hinaus müssen alle Komponenten auch wieder sauber entfernt werden, sobald die Anwendung deinstalliert wird.

Lies den Rest des Artikels »

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Gib jedem was er will!?

16. Juni 2016

Um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, werden von Kunden individuelle Lösungen benötigt und gefordert. Gleichzeitig soll eine solche Lösung kostengünstig umgesetzt und fortlaufend weiterentwickelt werden. Steht dies nicht im Widerspruch zueinander?

Im Artikel Individualisierung von Standardsoftware – Gib jedem, was er will welcher kürzlich in der Informatik Aktuell erschienen ist, finden Sie die Antwort auf diese Frage. In unserem Download-Bereich steht der Artikel als PDF zur Verfügung.

X
Barbara Göller

Barbara Göller

Qualität als Konzept: In 7 einfachen Schritten zu qualitativ hochwertige(re)n Test Cases im TFS!

15. Juni 2016

Ein Testfall beschreibt eine Reihe auszuführender Aktionen sowie die zu erwartenden Ergebnisse dieser Aktionen. Der Sinn eines Testfalles ist es, eine bestimmte Funktionalität eines Testobjektes zu verifizieren. Testfälle sind der erste Schritt im gesamten Testing Lifecycle und bilden somit den Grundstein für eine hohe Qualität im selbigen. Dabei wird die Qualität von Testfällen zunächst durch zwei Faktoren bestimmt:

Zum einen ist es essentiell, das Richtige zu testen. Dafür müssen die relevanten Anwendungsszenarien bekannt sein (“Doing the right thing”). Auf der anderen Seite müssen die Testfälle die Wege durch diese Anwendungsszenarien so beschreiben, dass sie von den Testern eindeutig nachvollzogen werden können (“Doing the things right”). Doch was bedeutet dies konkret und wie sieht ein “guter” Testfall aus? Lies den Rest des Artikels »

X
Martin Kleine

Martin Kleine

AIT unterstützt Team beim Startup Weekend

13. Juni 2016

Das Startup Weekend ist ein weltweites Event bei denen sich Entwickler, Designer, Studenten, Naturwissenschaftler und Ingenieure, Business-Spezialisten und vor allem Gründer in verschiedenen Städten treffen. Innerhalb von 54 Stunden soll ein vollständiges Gründungskonzept entwickelt und auf seine Machbarkeit und Marktgängigkeit geprüft werden. Aufgabe dabei ist ebenfalls eine Demo zu entwickeln, um beim finalen Pitch vor einer meist hochkarätigen Jury zu demonstrieren, dass die Idee umsetzbar ist.

Auch in Paderborn fand dieses Jahr wieder das Startup Weekend statt. Unter anderem trat auch das Team KwiqJobs zum Wettbewerb an, unterstützt vom AIT Senior Consultant und Xamarin Spezialist Martin Kleine. Die Idee hinter KwiqJobs ist einfach. Heutzutage verbringt der Mensch viel Zeit mit Warten, sei es auf den Bus oder in der Schlange vom Supermarkt. Die meisten Menschen nutzen diese Zeit mehr oder weniger sinnvoll um in sozialen Medien mit ihrem Smartphone zu surfen. Mit der KwiqApp sollen diese Leute während sie warten Geld verdienen können, indem sie einfach sogenannte Microjobs erledigen.

clip_image002[5]           clip_image004           clip_image006

Lies den Rest des Artikels »

X
Barbara Göller

Barbara Göller

Qualität als Konzept: Umgang mit Abhängigkeiten von Test Cases im TFS

10. Juni 2016

Ist man als Berater im Umfeld von Microsoft ALM im Bereich Testmanagement unterwegs, so kommt des Öfteren die Fragestellung auf, wie mit Abhängigkeiten von Test Cases im TFS umgegangen werden kann. Die kurze Antwort darauf lautet: „Es kommt darauf an.“

Um die Frage also wirklich beantworten zu können, muss man zunächst die Art der bestehenden Abhängigkeit zwischen den Test Cases bestimmen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Stufen: In der einfachen Form besteht die Abhängigkeit erst einmal nur darin, dass die Test Cases in einer bestimmten Reihenfolge ausgeführt werden müssen. D.h. es existiert eine Vorgänger-Nachfolger-Beziehung zwischen Test Cases, wobei ein Test Case erst dann ausgeführt werden kann, wenn alle seine Vorgänger Test Cases erfolgreich durchgeführt wurden. In der erweiterten Form der Abhängigkeit spielt nicht nur die Reihenfolge der Ausführung der Test Cases eine Rolle. Vielmehr bilden Daten, welche innerhalb der Ausführung eines Test Cases generiert werden den Input für weitere Test Cases (vgl. Abb. 1).

Lies den Rest des Artikels »

X
Eike Brändle

Eike Brändle

WiX Toolset Teil 2: Wie sieht das denn aus? – Das WiX Toolset User Interface

07. Juni 2016

Das WiX Toolset wird bereits mit verschiedenen Benutzeroberflächen ausgeliefert. So kann ein einfacher Installationsassistent durch das Hinzufügen eines UIRef Elementes innerhalb des Product Elementes erstellt werden. Diese bereits mitgelieferten User Interfaces bieten verschiedene, anpassbare Optionen. So ist beispielsweise eine Installationsroutine, die das Einstellen des Installationspfades erlaubt, genauso enthalten wie ein Assistent, der das an und abwählen von Features integriert. Eine Liste aller bereits enthaltener Benutzeroberflächen und deren Anwendung finden sie hier.

Doch was ist, wenn die Standard Oberflächen nicht ausreichen? Am Beispiel eines erweiterten EULA Dialogs möchte ich an dieser Stelle die Möglichkeiten zur Individualisierung der Benutzeroberfläche aufzeigen. Um die Anforderungen einer internationalen Anwendung zu erfüllen, muss natürlich auch die EULA in verschiedenen Sprachen vorliegen. Um diese im Installationsassistenten anzeigen zu können, benötigt unser Dialog eine Sprachauswahl. Dazu erstellen wir einen komplett eigenen Dialog.

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler ist Senior Software Consultant und Projektleiter bei AIT. Er hilft Unternehmen ihre Software unter Einsatz des Microsoft Visual Studio Team Foundation Servers effizienter zu entwickeln. Seine Erfahrung gibt er als Autor und Sprecher im Microsoft ALM Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

Continuous Quality und warum Standardisierung unabdingbar ist

03. Juni 2016

Höchste Qualität in allen Disziplinen im Entwicklungsprozess – wohl ein Wunsch eines jeden Entwicklungsteams. Wenn man an kurze Lieferzyklen denkt und die Geschwindigkeit, in der eine Funktion von der Idee bis zum Kunden gebracht wird, ist Continuous Quality sogar ein Must-Have-Requirement an den Prozess. Doch wie erreicht man dies?

Im Blog der DWX (Developer Week Konferenz) ist dazu unser Blogpost Continuous Quality und warum Standardisierung unabdingbar ist erschienen. Er gibt eine Einführung in das Thema und einen Ausblick auf unseren Vortrag zu Continuous Quality.

X
Eike Brändle

Eike Brändle

Notifizieren auf Build VNext BuildCompleted Events

02. Juni 2016

Mit dem TFS 2015 wurde das neue Team Build System für die OnPremise-Version eigeführt. Seitdem ist die Umstellung von XAML Builds auf das neue JSON basierte Build-Format in vollem Gange. Die Vorteile des neuen Build Systems liegen auf der Hand und müssen an dieser Stelle nicht nochmals thematisiert werden. Doch nicht nur die bestehenden Build Definitionen müssen angepasst und umgestellt werden, auch bestehende Erweiterungen für den TFS müssen für die neue Technologie fit gemacht werden. Nicht jeder kann oder will auf VSTS und seine Extensions umsteigen. Somit besteht noch immer Bedarf an großen und kleinen Erweiterungen für TFS onPremise Installationen.

Lies den Rest des Artikels »

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Software ist wie LEGO®

01. Juni 2016

Gute Software zu entwickeln ist ein hartes Stück Arbeit. Umso größer ist die Freude und Erleichterung, wenn „es endlich geschafft ist“. Das Produkt kann verteilt und genutzt werden. Alle Anwender sind glücklich und zufrieden. Das Projekt ist fertig und man kann sich neuen Themen widmen.

Wäre es nicht schön, wenn die Realität so aussehen würde? Leider ist es in der Praxis jedoch etwas anders. Ein Produkt ist niemals fertig. Es gibt immer wieder Änderungswünsche, Erweiterungen und Fehlerbehebungen. Um dennoch effizient arbeiten zu können, spielt das Thema Modularisierung in der Softwareentwicklung eine große Rolle. Es reduziert den Einflussbereich von Änderungen und erhöht die Wiederverwendbarkeit von Modulen. Zusätzlich steigert es die Änderbarkeit der gesamten Anwendung durch die Möglichkeit einzelne Module flexibel hinzuzufügen oder zu ersetzen.  In der Theorie klingt das super. Praktisch sieht die Modularisierung von vielen Anwendungen jedoch leider so aus, wie ein bunt gemischter Haufen Legosteine, der von einer geordneten Struktur meilenweit entfernt ist:

Lego_Unmanaged

http://techbeacon.com/think-big-microservices-lego-software-development-takes-shape

Lies den Rest des Artikels »

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler ist Senior Software Consultant und Projektleiter bei AIT. Er hilft Unternehmen ihre Software unter Einsatz des Microsoft Visual Studio Team Foundation Servers effizienter zu entwickeln. Seine Erfahrung gibt er als Autor und Sprecher im Microsoft ALM Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

WordToTFS 5.1 released

27. Mai 2016

Recently we released WordToTFS 5.1. This update is a mix of features and bugfixes. This post gives a brief description of the changes. Lies den Rest des Artikels »