Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Sven Hubert

Sven Hubert

Zeiterfassung mit TFS Timesheet

Freitag, 18. April 2008

TFS Timesheet ist ein Codeplex Projekt. Es handelt sich um ein frei verfügbares und auf der GPL basierendes Add-In zum Team System Web Access (TSWA), welches der Eingabe von Aufwänden zum Zweck der Zeiterfassung dient. 
War es bisher – z.B. über den Team Explorer – nur möglich zu jeder Arbeitsaufgabe (Work Item)  eine einzelne Angabe zu den geleisteten Arbeitsstunden der Projektbeteiligten in Form des Feldes „Completed Work“ festzuhalten,  so erlaubt TFS Timesheet nun eine genauere Aufschlüsselung der geleisteten Arbeitsstunden aller Beteiligten.


Nach der gut dokumentierten Installation  präsentiert sich das Add-In als neuer Tabulator in der Kopfzeile der Web Access Oberfläche (Abb. Timesheet Oberfläche integriert in TSWA).

Die Oberfläche zeigt die einzelnen Arbeitsaufgaben des angemeldeten Benutzers und die zugehörige tageweise Arbeitsleistung. Pro Tag und Arbeitsaufgabe kann der Benutzer hier seinen Arbeitsaufwand festhalten. Die Gesamtabrechnung erfolgt wochenbasiert. Wurde ein Wochenplan vollständig ausgefüllt, so kann er vom Benutzer als „fertiggestellt“ markiert und eingefroren und damit zur Überprüfung durch einen Administrator eingereicht werden.

Administratoren steht zum Einsehen,  Genehmigen oder Ablehnen der fertiggestellten Wochenpläne ein spezialisiertes Untermenü zur Verfügung.

Besonders hervorzuheben ist die Kopplung an den Team Foundation Server. TFS Timesheet ist keine eigenständige Zeiterfassung, sondern reagiert automatisch auf Änderungen die von ausserhalb  an den Arbeitsaufgaben vorgenommen werden. Ändert ein Benutzer z.B. innerhalb des Team Explorers an einem Arbeitspaket den Wert des Feldes „Completed Work“, so wird diese Änderung automatisch im TFS Timesheet reflektiert und die entsprechende Arbeitszeit verbucht.

Die aktuelle Version 3.02 des TFS Timesheet entpuppt sich dabei leider als „Einbahnstrasse“. Änderungen, die in der Web Access Oberfläche vorgenommen werden, werden nicht im Feld „Completed Work“ zurück verbucht.

Wir entwickeln daher z.Zt. intern bei der AIT AG eine Lösung die dieses Problem behebt. Zudem werden eine Portierung auf Team System Web Access 2008 durchgeführt, das Authentifizierungssystem überarbeitet und kleinere Fehler behoben. Sobald diese Entwicklung abgeschlossen ist, werden wir unsere Ergebnisse in den nächsten Wochen verfügbar machen. Eine Kooperation mit den TFS Timesheet Autoren ist geplant.

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort