Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Thorsten Dralle
Thorsten Dralle ist Senior Software Consultant bei der AIT und Verantwortlicher für die Automation Foundation.

Thorsten Dralle

Upgrade eines deutschen TFS von Beta2/RC auf RTM schlägt fehl

Samstag, 05. Juni 2010

Vor einer besonderen Herausforderung stehen derzeit alle Anwender, die sich für eine deutsche Installation eines deutschen TFS 2010 Beta2 oder RC Systems entschieden haben und nun auf RTM wechseln möchten. Ein Fehler, der sich in die deutsche Lokalisierung des TFS 2010 RTM eingeschlichen hat, verhindert derzeitig Upgrades von Beta2 oder RC Installationen auf RTM.

Anwender, die derzeitig noch ein Beta2 oder RC System einsetzen, müssen den Schritt auf RTM in naher Zukunft angehen. Alle Pre-Release Versionen sind mit einer sogenannten "Time-Bomb" versehen und laufen Ende diesen Monats aus. Das Upgrade der deutschen TFS 2010 Version entpuppt sich dabei nicht als trivial. Ein Fehler, der sich eingeschlichen hat, verhindert den erfolgreichen Upgrade-Prozess für viele Anwender.

Während des Upgrade-Prozesses haben wir bei einigen deutschen Systemen eine Fehlermeldung erhalten.

TF255356: Fehler beim Konfigurieren der Team Foundation-Datenbanken. Fehler: “Fehler beim Überprüfen von Wartungsschritt “Initialize User Agent Filter” […]

Im Anschluss bricht der komplette Upgrade-Prozess ab. Die vollständige Fehlermeldung ist in der nachfolgenden Abbildung dargestellt:

clip_image001

Ohne die Behebung des Fehlers ist es nicht möglich den TFS auf RTM-Level anzuheben.

Glücklicherweise hat Microsoft den Setup- und den Konfigurationsprozess des TFS 2010 signifikant verbessert. Durch die Trennung der Installation und der Konfiguration ist ein manuelles Eingreifen möglich, da alle Dateien, die für die Konfiguration benötigt werden, bereits auf dem System vorliegen.

Für ein erfolgreiches Upgrade ist die manuelle Korrektur der Tfs2010FrameworkBeta2ToRTM.xml Datei notwendig. Diese Datei befindet sich innerhalb des TFS Installationsverzeichnisses. Der originale Inhalt der Datei muss durch den folgenden Inhalt ersetzt werden:

<ServicingStep name="Initialize User Agent Filter" stepPerformer="ConfigurationFramework" stepType="AddRegistryEntries">

  <StepData>

    <ArrayOfRegistryKeyValuePair>

      <!– Ban non GDR versions of Orcas / Whidbey clients from talking to a TFS 2010 server. –>

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS80" value="Team Foundation (*.exe, 8.0.50727.&lt;4406)" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS80/Message" value="Sie müssen den Client mit dem Update für Aufwärtskompatibilität aktualisieren, um eine Verbindung mit dem ausgewählten Team Foundation Server herzustellen. Um das Update zu erhalten, rufen Sie die folgende Microsoft-Website auf: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=166482" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS90" value="Team Foundation (*.exe, 9.0.21022.*)" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS90/Message" value="TF253022: Sie müssen den Client mit dem Update für Aufwärtskompatibilität aktualisieren, um eine Verbindung mit dem ausgewählten Team Foundation Server herzustellen. Um das Update zu erhalten, rufen Sie die folgende Microsoft-Website auf: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=166481" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS90SP1" value="Team Foundation (*.exe, 9.0.30729.&lt;4172)" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/TFS90SP1/Message" value="TF253022: Sie müssen den Client mit dem Update für Aufwärtskompatibilität aktualisieren, um eine Verbindung mit dem ausgewählten Team Foundation Server herzustellen. Um das Update zu erhalten, rufen Sie die folgende Microsoft-Website auf: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=166481" />

 

      <!– ban non patched teamprise versions–>

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise10" value="Teamprise 1.*" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise10/Message" value="##Microsoft.TeamFoundation.ApplicationTier.PlugIns.Core.CorePluginResources.Teamprise33Required##" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise20" value="Teamprise 2.*" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise20/Message" value="##Microsoft.TeamFoundation.ApplicationTier.PlugIns.Core.CorePluginResources.Teamprise33Required##" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise30" value="Teamprise*/3.&lt;3" />

      <RegistryKeyValuePair key="/Configuration/Application/DisabledUserAgents/Teamprise30/Message" value="##Microsoft.TeamFoundation.ApplicationTier.PlugIns.Core.CorePluginResources.Teamprise33Required##" />

    </ArrayOfRegistryKeyValuePair>

  </StepData>

</ServicingStep>

Erst nach der Aktualisierung dieser XML Datei ist ein erfolgreiches Upgrade möglich. Der Fehler und der Workaround wurde von Microsoft zwischenzeitlich bestätigt. Microsoft wird in kürze einen entsprechenden Knowledge Base Artikel veröffentlichen, der diesen Fehler und die gezeigte Lösung ebenso beschreibt.

Diese Korrektur hat in unserem Fall geholfen, das Upgrade erfolgreich abzuschließen. Fertigen Sie vor und nach der Korrektur Backups Ihrer Systeme an, um Datenverluste zu vermeiden. Überprüfen Sie durch einen kompletten Konsistenz-Check, ob dieser Fix auch in Ihrem Fall tatsächlich zum Erfolg geführt hat. Im Zweifel öffnen Sie bitte einen Support-Request bei Microsoft oder wenden sich an das AIT TeamSystemPro Team für umgehende Hilfe.

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort