Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Nico Orschel
ist Software Process Consultant, Autor und Referent im Umfeld Microsoft ALM bei der AIT und wurde von Microsoft als MVP für VS ALM ausgezeichnet. Er hilft Unternehmen auf Basis von TFS effizienter Software zu entwickeln und zu testen und so ein höheres Qualitätsniveau bei kürzeren Release-Zyklen zu erreichen. Mein Profil auf Google+ .

Nico Orschel

Löschen von Test-(Diagnose-)Daten aus dem TFS 2010

Donnerstag, 07. April 2011

Test-Management und –Ausführung sind Kernfunktionalitäten des TFS 2010. Durch Testausführung mit dem Visual Studio, Microsoft Test Manager und Build-Server können enorme Datenmengen anfallen, welche in den TFS Datenbanken gespeichert werden. Als TFS Verantwortlicher kommen dann sehr schnell die folgenden Fragen auf:

  • Warum wachsen die Team Project Collection Datenbanken so schnell an?
  • Wie kann ich “alte” Diagnosedaten aus dem TFS löschen?

Im weiteren lernen Sie  eine Lösung und die Hintergründe für das Löschen von alten Test-Diagnosedaten aus dem TFS 2010 kennen.

In Abhängigkeit von der Testhäufigkeit und –Intensität können die TFS Datenbanken sehr groß werden, weil der TFS aus Gründen eines konsistenten Backup und Recovery Prozesses auch Testdaten (inkl. Ergebnisse und instrumentierten Binaries) im TFS zentral speichert. Die Methodik hat den Vorteil, dass Sie keine Dateien bei einem Backup vergessen können.   Unabhängig davon kommt natürlich  schnell der Wunsch der IT Administration auf, die Datenbanken möglichst klein zu halten. Mit dem Microsoft Power Tool  “Test Attachment Cleaner for Visual Studio Ultimate 2010 & Test Professional 2010” haben Administratoren die Möglichkeit nicht mehr benötige Daten aus Testläufen zu bereinigen.

Das Power Tool Paket besteht aus einem Kommandozeilenwerkzeug und einem Set von Beispielkonfigurationsdateien für typische IT Betriebsszenarien. Die folgenden Beschreibungen der Beispielskriptszenarien wurden der Downloadseite (siehe [1]) entnommen:

  1. Scenario#1: Identify list of attachments taking up database space of more than 1 GB per attachment
  2. Scenario#2: View/Delete IntelliTrace log files over a size of 500 MB
  3. Scenario#3: View/Delete all Video log files with Test run creation date older than specific date with no active bugs
  4. Scenario#4: View/Delete all TRX & COV log files for test runs that happened between 30 and 90 days in age & do not perform the Linked Bugs lookup query
  5. Scenario#5: View/Delete all custom/user attachments over size of 5 MB with no active or resolved bugs on test runs between 2 dates

Um Ihnen die ersten Schritte mit dem Power Tool zu erleichtern, haben wir Ihnen die notwendigen Aufrufe in einem kurzen Schritt für Schritt Screenshot zusammengefasst. Das Bereinigen findet in zwei Schritten statt:

  1. Durchführen einer Analyse auf Basis einer Konfigurationsdatei und Review der Logdatei über tcmpt attachmentscleanup /collection:<collectionurl> /teamproject:<teamprojectname> /outputfile:<logfilename> /settingsfile:<settingsfile>
  2. Löschen der Diagnosedaten (Switch /mode:delete ) über  tcmpt attachmentscleanup /collection:<collectionurl> /teamproject:<teamprojectname> /outputfile:<logfilename> /settingsfile:<settingsfile> /mode:delete

SNAGHTMLdc53ce

Fazit:

Mit der Veröffentlichung des Power Tools Test Attachment Cleaner for Visual Studio Ultimate 2010 & Test Professional 2010 hat Microsoft eine wichtige Lücke in der Kette der administrativen Werkzeuge rund um den TFS 2010 geschlossen. Der primäre Einsatzzweck ist das Löschen von nicht mehr benötigen Testdaten aus dem TFS 2010 um ein unnötiges Wachstum der TFS-Datenbanken zu verhindern.

 

Links und weiterführende Informationen:

[1] http://visualstudiogallery.msdn.microsoft.com/en-us/3d37ce86-05f1-4165-957c-26aaa5ea1010

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort