Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Rainer Stropek

Rainer Stropek

Bericht über time cockpit und Forschungsförderung

Donnerstag, 25. August 2011

Forschung und experimentelle Entwicklung sind für das AIT CloudPro Team ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit. Wir sind davon überzeugt, dass die Verwendung von neuesten Softwareentwicklungswerkzeugen, Technologien und Techniken ein entscheidender Erfolgsfaktor sein kann, solange sie nicht als Selbstzweck sondern zum Nutzen der Kunden eingesetzt werden. Gleichzeitig ist Forschung für ein kleines Unternehmen wie software architects, die Ersteller der Azure-basierten SaaS Lösung time cockpit ein großes finanzielles Risiko, da in vielen Fällen die Erreichbarkeit des Ziels und die Hürden auf dem Weg schwer abschätzbar sind.

Förderungen im Bereich Forschung und Entwicklung sind aus Sicht von software architects der Schlüssel zum Erfolg. Sie federn einen Teil des Risikos ab und erlauben es ihnen, ihre Forschungsstrategie langfristig aufzubauen und konsequent zu verfolgen. Für time cockpit und das zugrunde liegende Cockpit Framework (CoFX) wurden bereits eine ganze Reihe von geförderten Forschungsprojekten abgewickelt:

  1. FFG Innovationsscheck (mit universitärem Forschungspartner)
  2. Geförderte Feasibility Study (mit universitärem Forschungspartner)
  3. Aufnahme in den tech2b Hightech Inkubator
  4. FFG Forschungsprojekt im Bereich Basisprogramme (mit universitärem Forschungspartner)

Im Augenblick arbeitet software architects an dem zweiten großen FFG Forschungsprojekt aus dem Bereich Basisprogramme. Die Arbeit geht gut voran und erste Ergebnisse werden in der nächsten Version von time cockpit (Ende 2011) bereits sichtbar sein.

Die österreichischen Förderexperten von CATT und TIM waren und sind für software architects eine große Hilfe bei der Auswahl der richtigen Fördermittel. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit freuen wir uns, dass im aktuellen WKO Magazin in Österreich ein Bericht über time cockpit und die Erfolge im Bereich Forschungsförderung, die wir gemeinsam mit CATT und TIM erreicht haben, berichtet wurde:

Falls Sie an einem Erfahrungsaustausch über Forschungsförderung im Rahmen von Softwareprojekten interessiert sind, kontaktieren Sie Hrn. Rainer Stropek (rainer@timecockpit.com). Rainer antwortet gerne auf Ihre Fragen und berichtet über seine Erfahrungen.

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags:

Eine Antwort zu “Bericht über time cockpit und Forschungsförderung”

  1. Wassili sagt:

    Der Bereich der Forschungsförderung steht auch auf den Listen der Politiker. In diesem Bereich soll sich auch was tun. Frau Andreae äußert sich zu diesem Thema: Dort, wo Forschung steuerlich gefördert wird, gibt es einen Innovationsschub. Mittelständler sind oft finanziell nicht dazu in der Lage, intensiv zu forschen. Deshalb wollen wir mittelständische Unternehmen in der Forschungsförderung entlasten. Hinzu kommt eine Entbürokratisierung bei der Abschreibung für geringwertige Wirtschaftsgüter und eine Vereinfachung der Thesaurierung, um die Eigenkapitalbasis dieser Unternehmen zu stärken.“ (Quelle: http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/strategie-personal/vermoegensabgabe-zielt-auf-hohe-vermoegen/ )
    Einigen Unternehmen wird die neue Reglung deutlich unter die Arme greifen. Die Forschungsförderung ist ein wichtiges Thema und muss stärker gefördert werden. Denn der internationale Wettbewerb schläft nicht.

    Gruß,
    W.

Hinterlasse eine Antwort