Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Michael Ring

Michael Ring

Neu in TFS 2012: Solution und Projekt spezifische Unterordner im Build

Mittwoch, 13. Juni 2012

Der zentrale Build im Team Foundation Server 2010 legt die Build Ergebnisse in einem einzigen Ausgabeverzeichnis ab. Bei vielen Projektmappen mit einer großen Anzahl an Projekten ist hieraus schlecht ersichtlich, welche Assemblies welchen Projektmappen bzw. Projekten zuzuordnen sind. Eine häufige Frage unserer Kunden war es daher, ob man im TFS 2010 die vom Build erzeugten Assemblies besser strukturieren kann.

Mit TFS 2012 ist es erstmals möglich mit Bordmitteln eine bessere Strukturierung von Buildergebnissen zu erreichen:

  • In den Build Definitionen findet sich die neue Option Solution Specific Builds. Ist diese Option aktiviert generiert der Workflow für jede zu bauende Projektmappe einen eigenen Unterordner
  • Über die neue Option GenerateProjectSpecificOutputFolder in MSBuild lassen sich Projekt spezifische Unterordner innerhalb der Projektmappen Unterordner erzeugen

Die folgende Abbildung zeigt beispielhaft, wie diese Optionen in Build Definitionen zu setzen sind.

BuildDefinitionEinstellungen

Mit diesen Einstellungen lässt sich das Ausgabeverzeichnis mit wenig Aufwand sinnvoll und übersichtlich strukturieren. Wenn der Nutzer es wünscht, kann die Struktur innerhalb der Projektmappen eins zu eins im Ausgabeverzeichnis abgebildet werden.

BuildResults

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort