Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Sven Hubert

Sven Hubert

Ein simples TFS 2012 Upgrade

Montag, 20. August 2012

Die neue Version von Microsoft Team Foundation Server 2012 kann seit 15. August über die MSDN bezogen werden. Es steht mit TFS Express 2012 sogar eine für bis zu 5 Benutzer kostenlose Version bereit.

Wir beleuchten in diesem Artikel das Upgrade einer einfachen Installation ohne SharePoint und Reporting… auf Team Foundation Server Basic oder Express 2012.

Ausgangspunkt ist ein Single-Server TFS 2010 Basic. In Vorbereitung auf das Upgrade wurde einfach der Team Foundation Server 2010 deinstalliert. Die Datenbanken verbleiben im lokalen SQL Server Express.

Als Voraussetzungen sind zu nennen:

Nach der Installation von TFS 2012 Express über das heruntergeladene Installationsmedium startet der eigentliche Konfigurationsassistent. Dieser bietet 3 Optionen:

New Server – Komplette Neuinstallation

SNAGHTML937467

Application-Tier Only – Nutzung eines bestehenden SQL Servers oder für Desaster-Recovery-Zwecke

SNAGHTML93ef6f

Upgrade – Für das Upgrade von TFS 2010 oder TFS 2008

SNAGHTML941c0b

Wir entscheiden uns für die Upgrade-Variante und nach Angabe der SQL-Server Instanz wird die TFS 2010 Configuration-Datenbank auch prompt erkannt:

SNAGHTML97bc30

Nach insgesamt 20 Minuten meldet der Assistent den Erfolg des Upgrades:

SNAGHTML9841b3

Doch damit ist nur das Schema der Datenbanken auch tatsächlich aktualisiert. Die damit bereits aktiven neuen Funktionen sind:

  • Das Description Feld in Work Items ist Rich Text (inkl. Möglichkeit Bilder einzufügen)
  • Discussion View in Work Item History (Filter auf Kommentare oder alle Änderungen – auch für die bestehende Historie)
  • Neues Web Access mit Teams und Team-Portalen

Die Teamprojekte sind noch unberührt auf dem Funktionsumfang von TFS 2010. Somit werden ohne weitere Schritte die folgenden neuen Funktionen von TFS 2012 nicht unterstützt:

  • Team Explorer: My Work
  • Team Explorer: Code Review
  • Web Access: Agile Planning Tools
  • Web Access: Feedback Request (Nicht Express)
  • UI Storyboarding: Links zu Work Items
  • Source Control: Local Workspace
  • Build: Testintegration für nicht-MSTests
  • Build: Ausführung der Builds auf Build-Agents (diese müssen ebenfalls auf 2012 angehoben werden)

Für das Aktivieren eines Großteils dieser Funktionen dient der Assistent im Web Access:

SNAGHTML9ed03c

Diesen finden Sie in den Einstellungen des Teamprojekts. Nach dem Start wird versucht, das Process Template des Teamprojekts auf den neuen Versionsstand zu heben.

SNAGHTMLa18539

Das kann aber nur bei  kaum veränderten Process Templates erfolgreich laufen. In anderen Fällen müssen die Änderungen manuell nachgepflegt oder im Rahmen unserer Upgrades per Skript (z.B. bei vielen Teamprojekten) aktualisiert werden. Weitere Informationen zum geführten Upgrade…

Was genau an den Process Template neu ist kann man in der MSDN unter “What’s new in Planning and Tracking” nachlesen. Zusätzlich müssen die Agilen Planungstools freigeschalten werden (Nicht in Express enthalten!).

Ist der Assistent erfolgreich durchgelaufen, kann man die Warnmeldung im Team Explorer My Work-Tab getrost ignorieren:

SNAGHTMLa43b0f

Nun fehlt noch der Local Workspace. Im Tab Pending Changes des Team Explorers kann man einen vorhandenen Workspace umstellen:

SNAGHTMLa52f7b

Weitere Informationen zu Local Workspaces…

Nach wenigen Sekunden ist der Workspace für die Offline-Arbeit vorbereitet.

Die Umstellung der Builds ist mehr oder minder problematisch. Das DefaultTemplate wird nach Aktualisierung der Build-Agents auf die neue Version möglicherweise nicht mehr funktionieren:

image

Eine Umstellung auf das neue DefaultTemplate.11.xaml ist nötig. Sollten Sie Anpassungen gemacht haben, müssen diese gegen das neue .NET Framework 4.5 kompiliert werden. Berücksichtigen Sie außerdem, dass Windows XP Build-Rechner nicht mehr unterstützt werden!

Die neue Version der AIT Build Suite können sie demnächst hier beziehen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Upgrade haben, scheuen Sie sich nicht davor, mit uns in Kontakt zu treten: info@aitgmbh.de

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort