Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Archiv für März 2013

X
Peter Kuhn

Peter Kuhn

Artikel: dotnetpro 04/2013 – Nicht nur mobil

Donnerstag, 28. März 2013

In der aktuellen Ausgabe der dotnetpro (04/2013) ist unser Artikel "Nicht nur mobil" erschienen.

"Seit Scott Guthrie das Ruder übernommen hat, erfahren nicht nur die Entwicklerwerkzeuge für Windows Azure kontinuierlich Verbesserungen. Auch neue Features der Plattform selbst scheinen in letzter Zeit in immer kürzeren Abständen angekündigt zu werden. Die Windows Azure Mobile Services als eine der jüngsten Neuerungen erleichtern die Entwicklung von Cloud-basierten Backends beispielsweise für Windows 8 Apps."

Der Artikel gibt eine praktische Einführung in die Azure Mobile Services und zeigt an Hand eines Beispiels die Möglichkeiten und Chancen auf

http://www.dotnetpro.de/articles/onlinearticle4434.aspx

Viel Spaß beim Lesen!

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

ALM Summit Videos online

Montag, 25. März 2013

Vor exakt 8 Wochen eröffnete der ALM Summit 3 in Redmond auf dem Microsoft Campus seine Türen. Alle Sessions wurden auf Video aufgezeichnet und auf Channel 9 veröffentlicht. Das Video meines Vortrags gemeinsam mit Thomas Dasch (Siemens Healthcare) ist nun ebenfalls online:

Implementing TFS: Lessons Learned at Siemens Healthcare

Video: Thomas Dasch (Siemens Healthcare) und Thomas Rümmler (AIT) auf dem ALM Summit 3

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Artikel: dotnetpro 04/2013 – Die Menge macht’s

Donnerstag, 21. März 2013

In der aktuellen dotnetpro 04/2013 ist unser Artikel mit dem Titel “Die Menge macht’s” erschienen.

dnp_042013

Cloud Computing hat die Anforderungen an die Architektur von Anwendungen verändert. Themen wie Rechenleistung, Datenbankspeicher oder Netzwerkkapazität konnten bei der Entwicklung von verteilten Intranet Anwendungen bisher vernachlässigt werden. Durch die im Cloud-Computing gängigen Abrechnungsmodelle rücken diese Aspekte plötzlich in den Fokus. Wer bei den Ressourcen aus dem Vollen schöpft, wird leicht mit einer unangenehmen Rechnung überrascht.

Besonders schwierig ist die Kalkulation der Kosten für den Datentransfer. Während man die Anzahl der virtuellen Maschinen Instanzen und den verbrauchten Datenbank Speicher noch leicht überblicken kann, ist das Datenvolumen stark vom Verhalten der Nutzer sowie den Client Anwendungen abhängig.

Kosten im Bereich Cloud Computing stehen synonym für Ressourcen. Eine Anwendung die verschwenderisch mit Ressourcen umgeht erzeugt hohe Kosten. Zu beachten ist weiterhin das nicht alle Ressourcen im Cloud Computing unendlich sind. Dies trifft z. B. auf den Datentransfer zu. Insbesondere im mobilen Umfeld ist die zur Verfügung stehende Bandbreite oft beschränkt und die Latenzzeiten sehr hoch. Damit ist im Umkehrschluss eine Anwendung die sparsam mit Ressourcen umgeht nicht nur kostengünstiger, sondern auch schneller.

Grund genug um sich einmal intensiver mit dem Thema Datentransfer zu beschäftigen.

Viel Spaß beim Lesen!

http://www.dotnetpro.de/articles/onlinearticle4432.aspx

X
Sven Hubert

Sven Hubert

Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 3/3 – Mit Drittanbieterwerkzeugen

Donnerstag, 21. März 2013

Update 13.03.2014 / thomas.ruemmler@aitgmbh.de: Die Erfahrungen aus den in dieser Blog-Reihe vorgestellten Möglichkeiten haben wir mittlerweile in unsere Erweiterung des Team Foundation Servers TFS ASAP einfließen lassen. Einen Einblick in die Möglichkeiten in Bezug auf Zeiterfassung gibt der Blog-Post Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 4 – mit TFS ASAP.

In den ersten beiden Teilen haben wir Ihnen gezeigt, wie man eine Zeiterfassung ohne Drittanbieter-Tools im TFS umsetzen kann (Teil 1 – Standardweg, Teil 2 – Mit Anpassungen). In diesem Teil stellen wir zwei Drittanbieterlösungen vor – die allerdings kostenpflichtig sind…

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Artikel:dotnetpro 03/2013–Spickzettel für Entwickler

Mittwoch, 20. März 2013

In der aktuellen dotnetpro 03/2013 ist unser Artikel zum Thema: “Spickzettel für Entwickler” erschienen.

dnp_032013

Entwicklungsrichtlinien werden sehr häufig als Ballast empfunden. Sie fristen als dicker, eingestaubter Stapel Papier ihr Dasein im Regal und werden immer dann herausgezogen, wenn ein neuer Kollege in der Tür steht. Gelebte, von allen Beteiligten akzeptierte Vereinbarungen können die Arbeit ihm Team durchaus erleichtern. Wie müsste ein solcher Regelsatz aussehen? Reduziert auf das Wesentliche – auf maximal ein Blatt Papier!

Viel Spaß beim Lesen!

http://www.dotnetpro.de/articles/onlinearticle4409.aspx

X
Stefan Mieth
ist Senior Consultant und Projektleiter bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung und Optimierung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

Die Microsoft Expression Familie – Große Änderungen

Dienstag, 19. März 2013

Mit dem Visual Studio 2012 wurde einiges geändert und überarbeitet. Lizenzmodelle vereinfacht und viele Features in niedrigere Versionen verschoben. Nicht verwunderlich also, das auch die Expression Familie ein Makeover bekommt. Doch welches Tool ist abgekündigt, welches geht in ein anderes auf, und wo liegen die Lizenzen? Erfahren Sie mehr…

(mehr …)

X
Lars Roith
Lars Roith ist Senior Software Consultant und Geschäftsführer der AIT. Eines seiner „Steckenpferde“ ist die Architektur- und Prozessberatung. Lars Roith ist maßgeblich beteiligt am hauseigenen Softwareentwicklungsprozess (AIT SEP) und ist für das AIT Task Board verantwortlich.

Lars Roith

Worauf Sie bei .NET 4.5 und .NET 4.0 achten sollten

Montag, 18. März 2013

“Das .NET Framework 4.5 geht uns nichts an – wir bauen gegen .NET 4.0!” werden Sie jetzt evtl. denken. Doch der Schein trügt. Sobald auf der Maschine auf der Ihre Applikation ausgeführt wird .NET 4.5 installiert ist, wird auch Ihre Applikation Assemblies aus dem neuen .NET Framework verwenden. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten sollten zur Entwicklungs-, Compile- und Laufzeit…

(mehr …)

X
Sven Hubert

Sven Hubert

Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 2/3 – Mit Anpassungen

Freitag, 15. März 2013

Update 13.03.2014 / thomas.ruemmler@aitgmbh.de: Die Erfahrungen aus den in dieser Blog-Reihe vorgestellten Möglichkeiten haben wir mittlerweile in unsere Erweiterung des Team Foundation Servers TFS ASAP einfließen lassen. Einen Einblick in die Möglichkeiten in Bezug auf Zeiterfassung gibt der Blog-Post Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 4 – mit TFS ASAP.

Im ersten Teil der Blogserie haben wir vorgestellt, wie weit man mit TFS-Boardmitteln in punkto Zeiterfassung kommen kann. In diesem Beitrag soll es darum gehen, was sich mit Anpassungen an den TFS daran noch verbessern lässt…

(mehr …)

X
Sven Hubert

Sven Hubert

Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 1/3 – Out-Of-The-Box

Mittwoch, 13. März 2013

Update 13.03.2014 / thomas.ruemmler@aitgmbh.de: Die Erfahrungen aus den in dieser Blog-Reihe vorgestellten Möglichkeiten haben wir mittlerweile in unsere Erweiterung des Team Foundation Servers TFS ASAP einfließen lassen. Einen Einblick in die Möglichkeiten in Bezug auf Zeiterfassung gibt der Blog-Post Zeiterfassung mit Team Foundation Server Teil 4 – mit TFS ASAP.

Wenn man in TFS schon Zeitaufwände wie etwa Completed und Remaining Work erfasst und es ein Benutzermanagement gibt, kann man die Daten dann nicht auch gleich als Ersatz für die Zeiterfassung nutzen?

In diesem Teil der Blog-Reihe zu Zeiterfassung mit TFS zeigen wir Ihnen wie weit man mit TFS-Boardmitteln tatsächlich kommt… (mehr …)

X
Sven Hubert

Sven Hubert

Neue Version: WordToTFS 3.0 für TFS 2012

Dienstag, 12. März 2013

Jetzt ist Sie da: die neue Version von WordToTFS 3.0 für TFS 2012. Die Version steht jetzt zum kostenfreien Download bereit.

Wir haben eine kurze Video-Demo für Sie vorbereitet…

(mehr …)