Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Stefan Mieth
ist Senior Consultant und Projektleiter bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung und Optimierung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

Visual Studio 2013 und TFS 2013 RC verfügbar!

Dienstag, 10. September 2013

Heute hat Microsoft den Release Candidate für Visual Studio 2013 veröffentlicht. Dies ist gleichzeitig die wahrscheinlich letzte Vorabversion vor dem heute ebenfalls bekanntgegebenen Release-Termin am 18.10.2013.Am gleichen Termin wird auch die finale Version von Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Team Foundation Server 2013 RC kann direkt von der Microsoft Seite über folgenden Link herunterladen werden.

Doch was gibt es neues?

Neu in TFS 2013 RC

Neben fixes kommen natürlich auch neue Features mit dem Release Candidate mit. So wurde der XAML Editor unter anderem um intelliSense für DataBinding und das Code-Kontextmenü um “Go To Definition (F12)” erweitert.

Das Visual Studio 2013 Ultimate Feature “CodeLens” ermöglicht weitgehende Analysen direkt im Code. Die Anzeige von Changeset, Autor und Datum der Änderung verbunden mit einer Lync-Integration helfen Codeänderungen zu erfassen, Arbeitsunterbrechungen zu verringern und die Kommunikation zu vereinfachen. Es handelt sich hierbei übrigens nur um eines von mehreren verfügbaren “Heads-Up Displays”.

CodeLens indicators in the code editor

 

Mit Work Item Charting, dass auch auf Team Foundation Service verfügbar ist, kann schließlich der Überblick über alles behalten werden. Die auf Work Item Queries basierenden Charts visualisieren die sonst nur in einfachen Tabellen verfügbaren Work Item Daten. Sie sind leicht zu erstellen und können auf einer Art Dashboard angeordnet werden.

image image 

Fazit

Die bisher gesehenen Features, Verbesserungen und Use-Cases lassen uns gespannt auf den Release Termin warten. Über viele Neuerungen werden wir auch noch einmal ausführlicher in unserer Blog Reihe “Neu in TFS 2013” berichten.

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort