Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen
X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Ideen für die Verwendung des MSDN Azure Freikontingents: Ein Blick auf die kommende Visual Studio Version

Freitag, 29. August 2014

Spannende Zeiten kommen auf uns zu. Microsoft hat in der vergangenen Woche die dritte Community Technology Preview der kommenden Visual Studio Version bereitgestellt. Die Liste der Neuerungen ist lang. Besonders stechen vor allem ASP.NET vNext und .NET Native heraus. Da bekommt man gleich Lust die neuen Funktionen auszuprobieren. Wenn da der Aufwand für die Installation nicht wäre. Eine Einrichtung einer CTP auf dem lokalen System ist zu riskant. Das Aufsetzen einer virtuellen Maschine dauert zu lange. Gibt’s da nicht was Einfacheres? Klar! Unter Windows Azure steht für MSDN Abonnementen ein vorbereitetes Image zur Verfügung. In wenigen Minuten ist dieses eingerichtet

Falls noch nicht geschehen ist zunächst eine Freischaltung des Azure Zugangs im MSDN Portal notwendig. Danach ist Einrichtung eine Sache von wenigen Klicks.

Einrichtung des virtuellen Computers

Einrichtung des virtuellen Computers

Im Image Katalog steht die aktuelle Vorschauversion zur Verfügung.

Auswahl des Images

Da die Maschine nicht rund um die Uhr laufen wird, kann man bei der Wahl der Maschine großzügig sein. Ein virtueller Rechner mit 3,5 GB Arbeitsspeicher schlägt mit rund 12 Cent zu buche. Das MSDN Freikontingent erlaubt damit auch mehr als nur einen kurzen Blick.

Auswahl des Images

Die Einrichtung des Images benötigt ein paar Minuten. 

Verbinden mit der Maschine

Danach kann über den Remote Desktop auf den virtuellen PC und das Visual Studio zugegriffen werden.

Starten der CTP

Microsoft hat durch die Bereitstellung des Images eine schnelle und einfache Möglichkeit geschaffen die neuesten Technologien, ohne Beeinträchtigung des lokalen Systems, auszuprobieren. Dank dem MSDN Freikontingent zudem in den meisten Fällen kostenfrei.

Der frühe Blick ermöglicht es selbst einschätzen zu können wie das, was kommt, die eigenen Lösungen beeinflussen wird. Gleichzeitig erhält Microsoft ein frühes Feedback zu den gezeigten Lösungen.

Probieren Sie es aus. Es lohnt sich!

Verwandte Artikel:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Software-Entwicklung und Architektur von .NET basierten Lösungen oder bei Einführung und Anpassung von Visual Studio / Microsoft Test Manager / Team Foundation Server?

Wir stehen Ihnen unter info(at)aitgmbh.de gerne zur Verfügung.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort