Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Archiv für Dezember 2014

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

WordToTFS Xmas Release 4.4

Dienstag, 23. Dezember 2014

Just before Christmas we are happy to announce the Xmas Release of AIT WordToTFS. There is a bunch of new features in version 4.4 that are outlined in this blog post. WordToTFS Xmas Logo (mehr …)

X
Jan Mattner

Jan Mattner

Kompakte Web-Apps flott aufbauen

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Für die Kontrolle und Überwachung von Maschinen und Industrieanlagen werden Web-Applikationen immer häufiger eingesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Web Apps sind komfortabel zu erreichen, unterstützen verschiedene sichere Authentifizierungsmethoden und sind weitgehend unabhängig vom System des Benutzers – egal ob Laptop, Tablet oder Smartphone, Windows oder Linux. Einziges Manko stellt oft das Hosting dar. In vielen Fällen ist es gar nicht oder nur bedingt möglich, die schwergewichtigen Internet Information Services (IIS) einzusetzen.

Abhilfe kann hier Katana, eine OWIN Implementierung von Microsoft, bieten. Damit lassen sich .NET Web-Apps in einer einzigen leichtgewichtigen Host-Anwendung bereitstellen oder sogar in bestehende Anwendungen integrieren.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel “Kompakte Web-Apps flott aufbauen” von Jan Mattner in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 01/2015 und lassen Sie sich von einer simplen Beispielanwendung inspirieren.

2_wpf_app

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Wege aus dem Verwaltungschaos

Montag, 15. Dezember 2014

Individualität statt Massenware – diese Motto gilt mehr und mehr auch für Software-Produkte. Doch was bedeutet das für die Entwicklung solcher Produkte? In der Basis sind die Ähnlichkeiten zwischen den Individualisierungen meist so hoch, dass eine Standardisierung nur sinnvoll erscheint. Wird nun also für jeden Kunden ein separater Branch von der Basis-Implementierung erzeugt? Dieses Szenario ist leider nur bei einer kleineren Kunden-Anzahl praktikabel. Zusätzlich stellt sich die Frage, wie Bugfixes und Features zwischen den Branches ausgetauscht werden können. Es muss also auch andere Lösungen geben.

Fest steht, dass individualisierte Lösung maßgeschneiderte Prozesse, eine vorausschauende Strukturierung der Anwendung und der Quellcodeverwaltung benötigen. Nach dem der Vortrag zu dem Thema auf der diesjährigen developer week in Nürnberg auf enorme Resonanz stieß, gibt es die Inhalte nun endlich in gedruckter Form. Lesen Sie mehr über das Thema im Artikel “Wege aus dem Verwaltungschaos” von Benjamin Boost in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 01/2015.

dnp_012015

X
Stefan Mieth
ist Senior Consultant und Projektleiter bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung und Optimierung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

TFS Security: NTLM Vs. Kerberos?

Freitag, 12. Dezember 2014

Im ersten Artikel unserer Artikelserie „Sicherheit und TFS“ haben wir die Unterscheidung in Authentifizierung und Autorisierung getroffen. In der Windows-Welt ist die Authentifizierung eines Nutzers über verschiedene Verfahren geregelt, dominierend sind hierbei die Verfahren NTLM und Kerberos.

Lernen Sie im nachfolgenden Beitrag die Unterschiede der beiden Authentifizierungsmechanismen Kerberos und NTLM beim Team Foundation Server genauer kennen.

(mehr …)

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

TFS ASAP is an official Visual Studio Online Integration

Freitag, 12. Dezember 2014

Visual Studio and the overall Team Foundation Server ecosystem provide a lot of options for extensibility. These are widely used to close gaps or address customer specific scenarios. Hence, a a lot of partner solutions have been growing over the last years, including our latest one TFS ASAP Online.

(mehr …)

X
Stefan Mieth
ist Senior Consultant und Projektleiter bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung und Optimierung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

Effektive Berechtigungen aus dem TFS auslesen

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Ein lange gehegter Wunsch der TFS Community ist das Auditieren der effektiven TFS Berechtigungen. Die Gründe dahinter können sowohl in der firmeninternen Sicherheitsrichtlinie als auch im regulatorischen Umfeld liegen. Es ist eben immer besser zu wissen, wer Zugriff auf welche Daten hat. Durch das komplexe Zusammenspiel von expliziten und vererbten Berechtigungen der einzelnen Bereiche ist es aber oft nicht nur schwer, sondern schier unmöglich dabei den Überblick zu behalten.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Zeitgesteuertes Stoppen von Windows Azure VMs

Dienstag, 09. Dezember 2014

Jedem MSDN Abonnenten stellt Microsoft ein Azure Freikontingent zur Verfügung. Abhängig vom Typ der Subscription beläuft sich dieses auf 75 € (Premium) oder 115 € (Ultimate). Dies ist ausreichend um einen wirklich performanten virtuellen Rechner mit 4 Kernen, 14 GB RAM und 250 GB SSD einen Monat zu betrieben. Zumindest wenn man daran denkt, die Maschine am Feierabend herunterzufahren. Sonst läuft der Zähler einfach weiter und schon nach 7 Tagen ist das gesamte Monatsbudget aufgebraucht. Lässt sich da nicht etwas automatisieren?

Ein zeitgesteuertes Stoppen lässt sich am einfachsten mit Hilfe der Microsoft Azure Automatisierung umsetzen.

(mehr …)

X
Stefan Mieth
ist Senior Consultant und Projektleiter bei der AIT und unterstützt Unternehmen bei der Einführung und Optimierung des Visual Studio Team Foundation Server. Er hat sich unter anderem der Definition und Verbesserung von ALM Prozessen verschrieben und hilft Unternehmen bei der Etablierung agiler Software Entwicklungs-Methoden und dem lösungsorientierten Anpassen der Werkzeugkette. +Stefan Mieth

Stefan Mieth

TFS Security: Schützen Sie ihr Kapital

Freitag, 05. Dezember 2014

Schon längst ist Software ein integraler Bestandteil in nahezu jedem neuen Produkt. Eine Kaffeemaschine ohne Produktwahl-Display, eine Waschmaschine ohne Verschmutzungsgrad-Sensor und Bluetooth oder das Mediacenter im Auto. Selbst an den Tintenfüllstands-Chip in Druckerpatronen oder den „Apple Autorisiert“-Chip im iPhone Ladekabel haben wir uns bereits gewöhnt. Für die Hersteller der Produkte sind diese Maßnahmen zum "Schutz" oft notwendig, stellt doch die hierfür entwickelte Software einen Großteil des unternehmenskritischen Kapitals dar. Und wie es mit Kapital eben mal so ist: Wir bekommen ein Problem wenn es uns einer wegnimmt, oder kaputt macht. Und beides kann mehr oder weniger auch bei Software zutreffen.

(mehr …)

X
Jan Mattner

Jan Mattner

AIT Apply Company Policy goes Open Source

Donnerstag, 04. Dezember 2014

After the EF Oracle Identity Patch, we publish the Apply Company Policy (ACP) project as SDK on GitHub. Based on that repository, you can customize an ACP package to suit your needs. This way you can still profit from any new updates we publish in the ACP SDK and easily include the changes from the original ACP SDK in your customized package. (mehr …)