Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Archiv für Dezember 2015

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Our tool family is growing – welcome AIT Voting Extension

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Since November 18th 2015 the marketplace and extensions for Visual Studio Team Services – former named Visual Studio Online (VSO) are available. We are proud to present the first release of the AIT Voting Extension today. Using this extension enables your stakeholders to vote for their favorite items. The voting results can be applied to your backlog. As voting are setup for each team separately you can address multiple groups of stakeholders at the same time.

Democratize your backlog with our Voting Extension.

Ask your stakeholders to vote for their favorite backlog items (requirements, features, tasks,…).

Align your work on your stakeholders‘ needs.

(mehr …)

X
Thomas Rümmler
Thomas Rümmler arbeitet als Managing Consultant und Projektleiter bei AIT und ist von Microsoft als Most Valuable Professional (MVP) für Visual Studio & Development Technologies ausgezeichnet worden. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Application Lifecycle Management und DevOps. Thomas hilft Unternehmen ihren Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verbessern. Seine Erfahrung gibt er als Autor des TFS-Blogs und Sprecher im Microsoft DevOps Umfeld weiter.

Thomas Rümmler

Einsatz des Team Foundation Servers in der Medizintechnik – Folien zur MedConf 2015

Freitag, 11. Dezember 2015

Vor einiger Zeit waren wir im Rahmen der MedConf 2015 auf der Konferenz Anforderungsmanagement in der Medizintechnik. Wir möchten an dieser Stelle noch die Folien zu unserem Praxisbericht bereitstellen. Gemeinsam mit unserem Kunden Thermo Fisher Scientific Bremen GmbH haben wir über die Einführung des Team Foundation Servers im medizinischen Umfeld berichtet. Die Vortragsfolien stehen nun zum Download bereit.

X
Adam Hörömpöli

Adam Hörömpöli

TFS ASAP 2015.1 released

Donnerstag, 10. Dezember 2015

We are proud to present the new release for the TFS Automated Servicing and Administration Platform (TFS ASAP) powered by AIT. Beside some minor bug fixes, this version supports the update 1 of Microsoft Team Foundation Server 2015. For details about the new TFS version check out the release notes or refer to our blog series (German) about the new features.

TFS version

availability of TFS ASAP

TFS 2012

no

TFS 2012 Update 2

yes

TFS 2012 Update 3

yes

TFS 2013

yes

TFS 2013 Update 2

yes

TFS 2013 Update 3

yes

TFS 2013 Update 4

yes

TFS 2013 Update 5

yes

TFS 2015

yes

TFS 2015 Update 1

yes

 

TFS ASAP is a reliable platform for advanced administration and extensions of Microsoft’s Team Foundation Server. It serves as a central management location for server-side event-based and scheduled automations such as aggregations as well as administrative extensions such as self-service team project creation and configuration web pages.

For further Information about TFS ASAP please refer to www.tfsasap.com or contact us at support@tfsasap.com.

For those who are already using VisualStudioOnline, there is our online version TFS ASAP online. This one is free of charge and does not require any installation. To take a closer look an TFS ASAP online please visit tfsasaponline.aitag.com.

X
Jan Mattner

Jan Mattner

Artikel: Einfacher Umschalten – XML-Transformation mit Slow Cheetah

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Test- und Produktivsystem benötigen in der Regel unterschiedliche Konfigurationen zum Beispiel für die Datenbankverbindung. Um das Umschalten zwischen beiden zu vereinfachen, werden die Einstellungen gerne in Konfigurationsdateien ausgelagert, die zur Laufzeit geladen werden. Beispiele sind die XML-Datei Web.config in ASP.NET-Anwendungen oder die App.config in Konsolenanwendungen.

Mit den eingebauten Konfigurationen und XML-Transformationen bieten Visual Studio und MSBuild eine Möglichkeit, das Umschalten zu automatisieren. Jedoch werden nur wenige Anwendungsfälle unterstützt. Doch gibt es nicht eine Möglichkeit, wie jede XML-Datei transformiert werden kann und wie diese Transformationen auch in referenzierten Projekten sowie beim lokalen Testen von Webprojekten eingesetzt werden können?

Der Artikel “Einfacher Umschalten” von Jan Mattner in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 12/2015 zeigt, wie dies mit dem Tool Slow Cheetah bewerkstelligt werden kann.

dotnetpro_15_12

X
Eike Brändle

Eike Brändle

Artikel: Gemeinsame Einsichten – Monitoring von Anwendungen mit Application Insights

Freitag, 04. Dezember 2015

Um die eigene Anwendung richtig einschätzen zu können, sind Daten aus dem Live-Betrieb der Anwendung äußerst hilfreich. Jeder Entwickler wird schon einmal ein Logging-Framework genutzt oder selbst implementiert haben. Dabei geht es vor allem darum, Fehler, die im Live-Betrieb auftreten, nachvollziehen zu können. Dem gegenüber steht das Server-Monitoring durch den IT-Betrieb. Hierbei werden Daten zur Verfügbarkeit und den Antwortzeiten von Servern gesammelt. Somit werden Daten über ein und dieselbe Anwendung an zwei komplett voneinander getrennten Orten aufgezeichnet. Eine sinnvolle Übersicht, die es erlaubt, Zusammenhänge zwischen den einzelnen Daten herzustellen, existiert meist nicht. Dadurch gehen für Entwickler, IT-Betrieb und den Fachbereich wichtige Informationen verloren. Diesen Missstand möchte Microsoft mit Application Insights beheben.

Mehr zum Thema lesen sie im Artikel “Gemeinsame Einsichten” von Eike Brändle in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 12/2015.

Abbildung 09