Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Autorenarchiv

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Treffen Sie uns auf der Basta! 2015

Dienstag, 22. September 2015

Die BASTA! öffnet in der kommenden Woche vom 28.09. bis 02.10. in Mainz ihre Tore.

basta14-logo

Mit über 130 Sessions, Workshops und Keynotes bietet die BASTA! eine Informationsfülle, die ihresgleichen sucht.

AIT ist mit einem Stand sowie Vorträgen vertreten.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Cloud-Dienste für verteilte Entwicklungsteams

Dienstag, 23. Juni 2015

Das Thema Cloud-Computing war eines der bestimmenden Themen des vergangenen Jahres in der IT-Industrie. Experten sind sich darüber einig, dass sich die IT-Landschaft nachhaltig verändern wird. In der Praxis kommen insbesondere in Deutschland Cloud-Technologien noch selten zum Einsatz.

image Es existieren Vorbehalte und deshalb bleiben interessante Möglichkeiten häufig noch ungenutzt. Der Wandel ist allerdings bereits in vollem Gange, wie ein Blick auf bereits bestehende Cloud-Lösungen zur Unterstützung in den verschiedenen Phasen eines Softwareentwicklungsprojektes zeigt.

In dem Artikel "Softwareentwicklung ohne eigene Infrastruktur? – Cloud-Dienste machen‘s möglich!" werden verschiedene Lösungen mit einem Schwerpunkt auf dem Microsoft-Portfolio aufgezeigt. So wird ein schneller Überblick darüber gewonnen, welche Lösungen bereits heute im eigenen Unternehmen produktiv eingesetzt werden können und was doch noch der Zukunft vorbehalten bleibt.

Lesen Sie mehr auf den Seiten der http://www.informatik-aktuell.de.

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Ein Turbo für die Testausführung

Mittwoch, 29. April 2015

Mit Hilfe von Unit-, Integrations- und Systemtests lässt sich die Funktionalität von einzelnen Methoden, Modulen oder der gesamten Anwendung automatisiert und kontinuierlich überprüfen. Mit zunehmender Komplexität einer Anwendung steigt die Anzahl der Tests sehr stark. Obwohl einzelne Tests zumeist sehr schnell ausgeführt werden, führt die schiere Masse häufig zu einer hohen Gesamtlaufzeit. In der Folge werden Tests lokal oft überhaupt nicht mehr und im Continuous Integration Build oft nur noch eine Teilmenge ausgeführt. Mögliche Fehler werden dann erst stark verzögert im Nightly-Build entdeckt. Gibt’s denn da keine Möglichkeit die Ausführung zu beschleunigen?

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Zeitgesteuertes Stoppen von Windows Azure VMs

Dienstag, 09. Dezember 2014

Jedem MSDN Abonnenten stellt Microsoft ein Azure Freikontingent zur Verfügung. Abhängig vom Typ der Subscription beläuft sich dieses auf 75 € (Premium) oder 115 € (Ultimate). Dies ist ausreichend um einen wirklich performanten virtuellen Rechner mit 4 Kernen, 14 GB RAM und 250 GB SSD einen Monat zu betrieben. Zumindest wenn man daran denkt, die Maschine am Feierabend herunterzufahren. Sonst läuft der Zähler einfach weiter und schon nach 7 Tagen ist das gesamte Monatsbudget aufgebraucht. Lässt sich da nicht etwas automatisieren?

Ein zeitgesteuertes Stoppen lässt sich am einfachsten mit Hilfe der Microsoft Azure Automatisierung umsetzen.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

TFS ASAP Online Preview goes public

Sonntag, 02. November 2014

The invitation based preview phase of TFS ASAP Online has been successfully finished.

Extending Visual Studio Online with TFS ASAP Online Automations is now only a matter of seconds. There is no invitation required any more. Just sign up with your Microsoft Account.

TFS ASAP Online

Basic automations like Aggregate work item state (CMMI) and Aggregate size field (CMMI) will stay free of charge.

We are looking forward to receive your feedback

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

TFS ASAP meets VisualStudio.com

Freitag, 10. Oktober 2014

Public preview of TFS ASAP Online started

Visual Studio Online, based on the capabilities of Team Foundation Server with additional cloud services, becomes the online home for more and more development projects. We are proud to announce the public preview phase of TFS ASAP Online which is going to extend VisualStudio.com in the same way as TFS ASAP does for Team Foundation Server.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

A simple and secure way to deploy test and release versions

Mittwoch, 24. September 2014

TFS functions enhanced and simplified using the TFS ASAP

With the Release Management for Visual Studio a new TFS component is available to roll out the results of a build process to the staging- or production environment. Even the realization of a complex publishing process is possible.

But is it really necessary to have a complex server solution if you just want to copy the compiled binaries to a specific folder and send an e-mail afterwards? Does this simple requirement justify to upgrade to the latest TFS version?

As a simple alternative it is possible to use an existing TFS function in combination with a rule of the TFS Automated Servicing & Administration Platform.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Einfaches Bereitstellen von Testversionen und Releases

Donnerstag, 18. September 2014

TFS Funktionen vereinfacht und erweitert mit dem TFS ASAP

Mit dem Release Management for Visual Studio steht eine neue TFS-Komponente zur Verfügung um die Ergebnisse von Buildprozessen auf die Staging- oder Produktivumgebung auszurollen. Eine Realisierung von komplexen Veröffentlichungsprozessen ist, vorausgesetzt man verfügt über die neueste TFS Version, relativ unkompliziert möglich.

Aber benötigt man tatsächlich gleich eine komplexe Server Lösung wenn man nur das Ergebnis eines Buildprozesses in ein bestimmtes Verzeichnis verschieben und danach eine E-Mail versenden möchte? Muss man deshalb auf die neueste TFS Version upgraden?

Als einfache Alternative bietet sich eine schon seit der ersten TFS Version vorhandene Funktion in Verbindung mit einer Automatisierungsregel der TFS Automated Servicing & Administration Platform an.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Automatic creation of build processes for feature branches

Montag, 15. September 2014

TFS functions enhanced and simplified using the TFS ASAP

In order to decouple the implementation of features and their requirements it is recommended to use feature branches. When a certain stability is achieved the source code changes are integrated into the main branch.

To validate the source code quality in terms of compilability, executability of tests and compliance with the code analysis rules it is useful to set up an additional continuous build process for each branch. This leads to an automatic quality check after each check in.

While creating a feature branch is straightforward and only a matter of seconds setting up the build is quite complicated and time consuming. Why can’t this not be that simple as well? It can be.

(mehr …)

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Automatisches Anlegen von Buildprozessen für Feature Branches

Donnerstag, 11. September 2014

TFS Funktionen vereinfacht und erweitert mit dem TFS ASAP

Zur Entkopplung einer Implementierung von voneinander unabhängigen Komponenten und deren Anforderungen bietet sich der Einsatz von Feature Branches an. Erst nachdem auf diesen eine gewisse Stabilität erreicht ist werden die Quellcodeänderungen in den Main Branch übertragen.

Das Anlegen eines Feature Branches ist unkompliziert und abhängig von der Menge des Quellcodes in der Regel nur eine Sache von Sekunden.

Zur Überprüfung der Quellcodequalität hinsichtlich Kompilierbarkeit, Lauffähigkeit von Tests und der Einhaltung der Code Analyse Regeln ist es sinnvoll einen zusätzlichen kontinuierlichen Buildprozess für den Branch einzurichten. Dieser führt nach jedem Eincheckvorgang automatisch eine Qualitätskontrolle durch. Die Einrichtung dessen benötigt schon ein paar Minuten – zumindest ohne den TFS ASAP.

(mehr …)