Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Autorenarchiv

X
Felix Mokross

Felix Mokross

Strukturierung einer ASP.NET MVC-Anwendung

Freitag, 04. Juli 2014

Irgendwann werden es zu viele – für große Webanwendungen nach dem MVC-Muster reicht die Strukturierung mittels Controllern häufig nicht aus. Das ASP.NET MVC-Framework bietet daher mit den Areas eine übergeordnete Einheit, mit der sich die Controller in Fachkomponenten gruppieren lassen.

Dieser Beitrag gibt eine kurze Einführung in das Konzept der Areas. Mit dem hier vorgestellten Setup können darüber hinaus die einzelnen Areas in separaten Visual Studio-Projekten entwickelt werden, was sich positiv auf die Quelltextorganisation und Kapselung der Komponenten auswirkt. Zudem wird gezeigt, wie gemeinsam genutzte Elemente in Basiskomponenten angesiedelt werden können.

(mehr …)

X
Felix Mokross

Felix Mokross

Windows Store Apps: Vorsicht beim Einsatz von WeakReference

Mittwoch, 28. November 2012

Bei der Entwicklung unserer Net Factory Windows Store App auf .NET-Basis sind wir auf ein interessantes Detail im Zusammenhang mit der Windows Runtime gestoßen. Obwohl sich die .NET-Welt mit den neuen WinRT-APIs bei der Entwicklung sehr gut kombinieren lässt, funktioniert die Zusammenarbeit der CLR und der WinRT bei der Speicherverwaltung nicht ganz so reibungslos. Eine Beispiel-Projektmappe zur Reproduktion eines Problems mit WeakReferences steht zum Download bereit.

(mehr …)

X
Felix Mokross

Felix Mokross

Neu in .NET 4.5: Das Profil .NET for Windows Store apps

Montag, 01. Oktober 2012

Seit .NET 3.5 SP1 bot Microsoft mit dem Client Profile eine abgespeckte Variante des vollen .NET Frameworks an, mit welcher nur die für Client-Systeme relevanten Komponenten ausgeliefert wurden. Mit .NET 4.5 wird dieses Profil nicht mehr weitergeführt, da dafür keine Notwendigkeit mehr gesehen wird. Gleichwohl hat auch die neue .NET-Version einen kleinen Bruder: Die Variante .NET for Windows Store apps, welche zur Entwicklung der neuen Windows Store Apps auf Basis der .NET-Plattform bestimmt ist. In diesem Artikel stelle ich das neue Profil des Frameworks vor und zeige die Unterschiede zur Standardvariante auf. Nach einer kurzen Einführung zur Windows Store Plattform wird ein Überblick über die verfügbaren APIs gegeben. Anschließend wird beschrieben, welche Technologien des .NET-Frameworks von der Windows Runtime ersetzt werden und welche Funktionalitäten in Windows Store Apps nicht eingesetzt werden können.

(mehr …)