Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Artikel mit ‘NuGet’ getagged

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Software ist wie LEGO®

Mittwoch, 01. Juni 2016

Gute Software zu entwickeln ist ein hartes Stück Arbeit. Umso größer ist die Freude und Erleichterung, wenn „es endlich geschafft ist“. Das Produkt kann verteilt und genutzt werden. Alle Anwender sind glücklich und zufrieden. Das Projekt ist fertig und man kann sich neuen Themen widmen.

Wäre es nicht schön, wenn die Realität so aussehen würde? Leider ist es in der Praxis jedoch etwas anders. Ein Produkt ist niemals fertig. Es gibt immer wieder Änderungswünsche, Erweiterungen und Fehlerbehebungen. Um dennoch effizient arbeiten zu können, spielt das Thema Modularisierung in der Softwareentwicklung eine große Rolle. Es reduziert den Einflussbereich von Änderungen und erhöht die Wiederverwendbarkeit von Modulen. Zusätzlich steigert es die Änderbarkeit der gesamten Anwendung durch die Möglichkeit einzelne Module flexibel hinzuzufügen oder zu ersetzen.  In der Theorie klingt das super. Praktisch sieht die Modularisierung von vielen Anwendungen jedoch leider so aus, wie ein bunt gemischter Haufen Legosteine, der von einer geordneten Struktur meilenweit entfernt ist:

Lego_Unmanaged

http://techbeacon.com/think-big-microservices-lego-software-development-takes-shape

(mehr …)

X
Manuel Pfemeter
ist Consultant, Autor und Referent im Umfeld Microsoft ALM bei der AIT GmbH & Co. KG Stuttgart.

Manuel Pfemeter

Neu in VS 2015 – Code-aware Libraries

Dienstag, 18. August 2015

Wer kennt das nicht, dass Konsumenten einer eigenen Bibliothek nachfragen, wie diese richtig anzuwenden ist. Visual Studio 2015 hat dafür ein passendes Konstrukt geschaffen: Die Code-aware Librarys.

(mehr …)

X
Benjamin Boost

Benjamin Boost

Wege aus dem Verwaltungschaos

Montag, 15. Dezember 2014

Individualität statt Massenware – diese Motto gilt mehr und mehr auch für Software-Produkte. Doch was bedeutet das für die Entwicklung solcher Produkte? In der Basis sind die Ähnlichkeiten zwischen den Individualisierungen meist so hoch, dass eine Standardisierung nur sinnvoll erscheint. Wird nun also für jeden Kunden ein separater Branch von der Basis-Implementierung erzeugt? Dieses Szenario ist leider nur bei einer kleineren Kunden-Anzahl praktikabel. Zusätzlich stellt sich die Frage, wie Bugfixes und Features zwischen den Branches ausgetauscht werden können. Es muss also auch andere Lösungen geben.

Fest steht, dass individualisierte Lösung maßgeschneiderte Prozesse, eine vorausschauende Strukturierung der Anwendung und der Quellcodeverwaltung benötigen. Nach dem der Vortrag zu dem Thema auf der diesjährigen developer week in Nürnberg auf enorme Resonanz stieß, gibt es die Inhalte nun endlich in gedruckter Form. Lesen Sie mehr über das Thema im Artikel “Wege aus dem Verwaltungschaos” von Benjamin Boost in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 01/2015.

dnp_012015

X
Benjamin Fischer

Benjamin Fischer

Enforcing your company wide policies with the AIT Apply Company Policy Package

Dienstag, 22. April 2014

Uniform policies that take care about the architecture and the development can ease the collaboration between team members. The usage of such policies will lead to understandable code that can be easily enhanced by different developers. Therefore a whole company can benefit from the use of such policies.

Different tools exist to enforce these policies, for example the Static Code Analysis feature of Visual Studio and other extensions like ReSharper or StyleCop. To ensure that these tools work efficiently a very detailed configuration is necessary for each tool. But at the same time it is not guaranteed that these tools work seamlessly with each other, as the different settings of the tools can be competitive. One main barrier for the efficient realization of policies is therefore the lack of automation and control of the policies!

To overcome this weakness, we present to you the Apply Company Policy Package. With this tool all relevant settings for the efficient realization of a company-wide policy can be created, managed and distributed form a central position. Our new tool already attracted attention in the current issue of the dotnetpro magazine and is explained in detail in an article. In addition, a short video presentation of ACP is also available on your YouTube channel.

Functions

  • Easy installation as NuGet-package.
  • Central administration and distribution of all company-wide settings with the NuGet mechanism.
  • Central changes of all company-wide settings with the NuGet-Update mechanism.
  • Automatic settings of Visual-Studio specific settings.
  • Automatic configuration of external tools.

The AIT Apply Company Policy Package is available for your customizations and adjustments as a free download. Recommended settings for your IDE can be accessed via the official NuGet Stream.

 

X
Benjamin Fischer

Benjamin Fischer

Neues kostenloses Tool: AIT Apply Company Policy – Konfiguration von unternehmensweiten Entwicklungsrichtlinien

Dienstag, 22. April 2014

Entwicklungsrichtlinien vereinfachen die Zusammenarbeit im Team. Aber auch über Teamgrenzen hinweg kann das ganze Unternehmen von Richtlinien profitieren. Verschiedene Tools wie ReSharper oder StyleCop helfen dabei, solche Richtlinien umzusetzen und zu kontrollieren. Damit diese Tools effizient arbeiten können ist eine einheitliche Konfiguration nötig. Gleichzeitig ist ein Zusammenspiel der Funktionalität nicht garantiert oder die Tools können konkurrierende Einstellungen haben. Das größte Hindernis ist somit das Fehlen einer automatische Umsetzung und Kontrolle der Richtlinien! Aus diesem Grund stellen wir heute das Apply Company Policy Package vor. Mit diesem Tool können alle relevanten Einstellungen, die für die effiziente Durchsetzung einer unternehmensweiten Richtlinie nötig sind, zentral erstellt, verwaltet und verteilt werden. Unser neues Tool fand bereits Beachtung in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro und wird in einem eigenem Artikel näher beschrieben. Desweiteren haben wir eine kurze Videopräsentation auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Die Funktionen im Überblick

  • Einfache Installation und Verteilung im ganzen Unternehmen als NuGet Package.
  • Zentrale Verwaltung und Verteilung der unternehmensweiten Einstellungen durch den NuGet Mechanismus.
  • Zentrale Änderungen der unternehmensweiten Einstellungen durch den NuGet Update Mechanismus.
  • Automatische Konfiguration von Visual-Studio-Einstellungen.
  • Automatische Einstellungen von externen Tools, wie StyleCop oder ReSharper.

Das AIT Apply Company Policy Package steht ab sofort zum freien Download zur Erstellung einer eigenen Unternehmensrichtlinie zur Verfügung. Über den offiziellen NuGet Stream kann direkt auf die von AIT empfohlenen Einstellungen zurückgegriffen werden.

X
Boris Wehrle
Boris Wehrle ist Senior Software Consultant und zertifizierter Projektleiter bei der AIT.

Boris Wehrle

Herausforderungen bei der Entwicklung individualisierter Standardsoftware – Wege aus dem Verwaltungschaos

Mittwoch, 20. November 2013

Standard und individualisiert – schließt sich das nicht aus? Keineswegs! Um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen, werden von Kunden individuelle Lösungen benötigt und gefordert. Gleichzeitig soll eine solche Lösung kostengünstig umgesetzt und fortlaufend weiterentwickelt werden. Wie ist dieser Spagat zwischen einer Individuallösung und einem Standardprodukt zu schaffen? Durch eine Architektur, die eine flexibel konfigurierbare und weitreichend erweiterbare Standardsoftware ermöglicht.

Lernen Sie im aktuellen OBJEKTspektrum Online Themenspecial eine Lösung kennen wie man kundenspezifische Anpassungen und Erweiterungen im Lebenszyklus der Anwendung im Griff behält, OHNE im Verwaltungschaos zu enden.