Allgemein Für Administratoren Für Architekten Für Entwickler Für Projektleiter Für Tester News Produkte Publikationen

Artikel mit ‘Web’ getagged

X
Jan Mattner

Jan Mattner

Kompakte Web-Apps flott aufbauen

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Für die Kontrolle und Überwachung von Maschinen und Industrieanlagen werden Web-Applikationen immer häufiger eingesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Web Apps sind komfortabel zu erreichen, unterstützen verschiedene sichere Authentifizierungsmethoden und sind weitgehend unabhängig vom System des Benutzers – egal ob Laptop, Tablet oder Smartphone, Windows oder Linux. Einziges Manko stellt oft das Hosting dar. In vielen Fällen ist es gar nicht oder nur bedingt möglich, die schwergewichtigen Internet Information Services (IIS) einzusetzen.

Abhilfe kann hier Katana, eine OWIN Implementierung von Microsoft, bieten. Damit lassen sich .NET Web-Apps in einer einzigen leichtgewichtigen Host-Anwendung bereitstellen oder sogar in bestehende Anwendungen integrieren.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel “Kompakte Web-Apps flott aufbauen” von Jan Mattner in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro 01/2015 und lassen Sie sich von einer simplen Beispielanwendung inspirieren.

2_wpf_app

X
Felix Mokross

Felix Mokross

Strukturierung einer ASP.NET MVC-Anwendung

Freitag, 04. Juli 2014

Irgendwann werden es zu viele – für große Webanwendungen nach dem MVC-Muster reicht die Strukturierung mittels Controllern häufig nicht aus. Das ASP.NET MVC-Framework bietet daher mit den Areas eine übergeordnete Einheit, mit der sich die Controller in Fachkomponenten gruppieren lassen.

Dieser Beitrag gibt eine kurze Einführung in das Konzept der Areas. Mit dem hier vorgestellten Setup können darüber hinaus die einzelnen Areas in separaten Visual Studio-Projekten entwickelt werden, was sich positiv auf die Quelltextorganisation und Kapselung der Komponenten auswirkt. Zudem wird gezeigt, wie gemeinsam genutzte Elemente in Basiskomponenten angesiedelt werden können.

(mehr …)

X
Jan Mattner

Jan Mattner

IIS als Service Host: Nicht anhalten!

Donnerstag, 12. Juni 2014

Gerade wenn man den IIS als Service Host einsetzt, ist es ärgerlich, wenn man nach jedem Systemstart die bereitgestellten Dienste oder Anwendungen separat hochfahren oder starten muss. Manch einer benutzt sogar ein Skript, um periodisch eine HTTP-Anfrage an den Server zu senden und damit sicherzustellen, dass die Dienste durchgehend in Betrieb sind und nicht wegen Inaktivität gestoppt werden bzw. durch diese Anfrage wieder gestartet werden.

Hört sich kompliziert an. Gut dass es dafür eine einfache Lösung gibt!

(mehr …)

X
Nico Orschel
ist Software Process Consultant, Autor und Referent im Umfeld Microsoft ALM bei der AIT und wurde von Microsoft als MVP für VS ALM ausgezeichnet. Er hilft Unternehmen auf Basis von TFS effizienter Software zu entwickeln und zu testen und so ein höheres Qualitätsniveau bei kürzeren Release-Zyklen zu erreichen. Mein Profil auf Google+ .

Nico Orschel

Neu in TFS 2013: Load-& Performance Testing mit Azure

Dienstag, 03. September 2013

Bereits seit Visual Studio 2005 sind für Anwender Last- & Performance Tests sehr einfach mit  Visual Studio realisierbar. Mit wenigen Mausklicks und ein paar Zeilen Code können Anwender umfangreiche Lasttests für ihre Anwendungen realisieren. Mit einem lokalen Visual Studio besteht die Möglichkeit auf einem normalen Rechner bis zu 250 parallele Anwender auf einer Maschine zu simulieren. Diese Anzahl kann theoretisch auf eine unendliche Anzahl an parallelen Nutzern erweitert werden, wenn zusätzlich eine Serverinfrastruktur bestehend aus Test Controller und Test Agents angebunden wird (siehe nachfolgende Grafik).

Test controllers and agents

(Quelle: [3])

An genau dieser Stelle gibt es im Alltag oft Probleme. Benötigt man eine große Anzahl an parallelen virtuellen Nutzern, dann wird auch ein großer Rechnerpark (Farm) benötigt. Eine solche Rechner-Farm ist normalerweise mit umfangreichen Kosten und Bereitstellungszeiten verbunden. Gerade in kleinen bis mittleren Projekten oder bei unregelmäßiger Ausführung wäre ein großer Rechnerpark deshalb wirtschaftlich nicht sinnvoll oder technisch nicht realisierbar. In den nachfolgenden Kapiteln lernen Sie die neuen Möglichkeiten kennen, sehr einfach Ihre Visual Studio 2013 Lasttests über die Microsoft Cloud Lösung Windows Azure ausführen zu können.

(mehr …)